Meisterbetrieb RR DachTech, St. Georgen Str. 10, 95463 Bindlach BT elektro, Waldscheinring 6, 95448 Bayreuth FC Eintracht Bayreuth
:: spielplan :: tabellen :: kaderübersicht :: impressum :: datenschutz :: kontakt :: sitemap :: 
 WO BIN ICH? ::: titelseite  /  archiv  /  saison 2018/19


  VEREIN
  HISTORIE
  HIGHLIGHTS
  FUßBALL
  FUßBALL JUGEND
  GYMNASTIKGRUPPE
  WANDERGRUPPE
  VEREINSHEIM
  VERANSTALTUNGEN
  EHRENAMT
  FOTO GALERIE
  ARCHIV
     SAISON 2007/08
     SAISON 2008/09
     SAISON 2009/10
     SAISON 2010/11
     SAISON 2011/12
     SAISON 2012/13
     SAISON 2013/14
     SAISON 2014/15
     SAISON 2015/16
     SAISON 2016/17
     SAISON 2017/18
     SAISON 2018/19
             1.M.-SPIELE
             1.M.-TABELLE
             1.M.-STATISTIK
             2.M.-SPIELE
             2.M.-TABELLE
             2.M.-STATISTIK
             DAMEN-SPIELE
             DAMEN-TABELLE
             DAMEN-STATISTIK
             D-JUGEND
             E-JUGEND
             F-JUGEND
  >>>BALLBINA KICKT<<<

Die Brille, Sophienstraße 3, 95444 Bayreuth



Goldene Raute für Eintracht Bayreuth





>>> Direkt zu unserem Eintracht-Teamshop

 

16.06.2019

Die Laudatio auf die Aufsteiger!

Aufstiegsfeier am 15.Juni 2018

 

Besondere sportliche Erfolge verdienen eine besondere Feier. So wie heute; denn wir haben gleichen zwei Aufstiege unserer Herrenmannschaften zu feiern.

2.Mannschaft überlegen Meister mit 8 Punkten Vorsprung - Aufstieg in die A-Klasse       

Die Erste machte es spannender: zur Meisterschaft fehlte ein Sieg  - also 3 Punkte. Was können wir Eintrachtler hier froh sein, dass es nicht zum 1.Platz reichte; denn wir wären um ein Highlight in unserer Vereinschronik ärmer - klar, ich meine das Relegationsspiel der Superlative vor 14 Tagen in Seybothenreuth. 5 : 3 nach zweimaligen Rückstand gegen den TSV Bindlach! Aus meiner Sicht die beste 2.Halbzeit, die jemals Eintracht-Mannschaft gespielt hat

Zittern, bangen und hoffen draußen bei den zahlreichen Anhängern - die Nerven lagen blank und am Ende der unbeschreibliche Jubel!

Den Saison-Rückblick  beider Mannschaften habe ich auf unsere Homepage gestellt - insofern erübrigt sich an dieser Stelle eine Wiederholung. Vielmehr möchte ich kurz auf die Entwicklung der letzten Jahre eingehen.  

"der letzten Jahre" deshalb, weil dieser Erfolg der beiden Mannschaften das Ergebnis kontinuierlicher Arbeit über viele Jahre ist.

Der Grundstein hierfür wurde im Mai 2013 gelegt, als im Verein die Entscheidung fiel, zur nächsten Saison einen neuen Trainer zu verpflichten. Die Verantwortung auf der Bank übernahm  Arthur Kolb - kurz: der Adi

Die Saison 2013 / 2014  in der A-Klasse begann durchwachsen mit 4 Punkten nach 4 Spielen. Niederlagen in Glashütten und Trebgast, Remis in Ködnitz -  dazwischen Heimsieg gegen Schreez!

8 Punkte waren bereits verloren, man dümpelte im unteren Tabellenbereich und beim Vorgänger wäre diese Saison damit bereits abgehakt gewesen!  Anfang Sept.

Ich,  damals noch 1.Vorsitzender und näher - als heute - am Geschehen dran, spürte förmlich, dass sich trotz des Fehlstarts viel geändert hatte. Es war wieder richtig "Zug drinnen", die Trainingsbeteiligung wuchs an und bald hatte nur noch derjenige  Anspruch auf einen Platz in der Startelf, der die jetzt deutlich höheren Anforderungen erfüllte.

. . . . . und es ist bis heute so - sechs Jahre später!

. . . .   auch wenn der ÜL in besonderen Phasen dreimal wöchentlich zum Training bittet!

Das erste Erfolgsgeheimnis ist damit gelüftet!

Aber damit nicht genug: Taktisch hatte der Adi stets klare Vorstellungen; die Ansprache an die Jungs war immer klar und unmissverständlich und dabei blieb er immer Mensch  - > mit einer sehr ausgeprägten sozialen Ader!

Er setzte sich stets für seine Mannen gegenüber der Vereinsführung  ein und konnte sehr vieles Dank durchdachter Argumente erwirken:

Anschaffung von Trainingsgeräten, die bisherige Demissionen überstiegen

Bauliche Änderungenim Kabinentrakt.

ein warmes Essen für die Aktiven nach jedem Heimspiel

- nein keine Suppenküche für Bedürftige - sondern ein warmes Essen fränkischer Prägung !

Bei dieser Gelegenheit großer Dank an die Köchinnen und das dazu erforderliche Service-Personal.

Meine Damen - herzlichen Dank an dieser Stelle!

Das Betreuerteam wurde erweitert und vor allem im medizinischen Bereich gab es deutliche Fortschritte.

. . . und es gibt noch viele weitere Details, die dem Adi zu verdanken sind

Die Erfolgsgeschichte entwickelte sich stets nach oben:

2013 / 2014   Meister und Aufstieg in die Kreisklasse

dort in 5 Jahren die Plätze 4  -  5  -  3  -  3  und nun der 2.Platz

Relegation und Aufstieg in die Kreisliga und damit nochmal zurück auf dieses tolle Finale mit den unterschiedlichen Betrachtungen. Auf Facebook las ich den Bericht meines Bindlacher Kollegen als Berichterstatter. Erstaunt von seinen Wahrnehmungen dachte ich zunächst wir hätten unterschiedliche Spiele gesehen - doch dem war nicht so!

Das ist eben das Schöne an unserem Amateurfußball: wir schreiben, debattieren, attackieren uns teilweise und am Ende hat jeder Recht!

Amateurfußball heißt Freude am Spiel

Profifußball heißt Freude am Geld

. . . beides durchaus verständlich und nachvollzierbar !

Wenn aber bereits auf Kreisebene beachtliche Gelder fließen - aus welchen Kanälen auch immer - ist aus meiner Sicht einiges in Unordnung geraten.

Vereine öffnen ihre Schatullen, gefährden teilweise sogar ihre Existenz  zur Verpflichtung von sogenannten Verstärkungen. Nach diesen Kriterien hätten wir am Ende der Saison maximal im Mittelfeld landen dürfen - von den Jahren davor ganz zu schweigen!

Unsere "Transferschatulle" ist leider "Verschütt gegangen", die Kassiere Sandra und Benne suchen sie verzweifelt - doch sie finden sie nicht und können sie damit auch nicht öffnen!

Schade, wirklich schade??   Nein ganz im Gegenteil ein großes Pfund für unsere Eintracht; denn damit haben

Eintagsfliegen oder Wandervögel mit eindeutigem

    finanziellen Ziel keinerlei Zutritt in unsere Gemeinschaft.

Diese Philosophie sollten wir auch in der Kreisliga bei behalten. Natürlich sind  zwei / drei Ergänzungen zum Nulltarif durchaus wünschenswert, aber das Vertrauen in unsere Aufstiegsmannschaft muss uneingeschränkt gegeben sein, zumal aus der Zweiten noch einige Talente nach gezogen werden können.

Wir blicken in die kommende Saison und stellen genüsslich und voller Stolz fest:

SpVgg Bayreuthin der Regionalliga Bayern

BSC Saas und TSV St.Johannis in der Bezirksliga Ost

.  .  .  .  und danach schon kicken wir mit dem FSV und Sportring in der Rangfolge der Bayreuther Fußballtradition.

Bei der Stadtmeisterschaft am 3.Januar haben wir sogar diese Rangfolge durchgerührt und uns auf Platz 1 gesetzt!

Noch vor wenigen Jahren - ganz zu schweigen von der Gründerzeit in den Siebzigerjahren - war mancher Verein, mit dem wir in wenigen Wochen in einer Liga spielen, klassenmäßig noch Lichtjahre von uns entfernt.

Schauen wir uns die KL 2019 / 20 doch mal an!

 -> Liga kommentieren!

Mein großer Wunsch an die Mannschaft: bleibt zusammen und dann werden wir auch in der Kreisliga bestehen.

Denn setzen wir die kontinuierliche Entwicklung mit dem Adi fort, wird man uns leider, leider in keinem Spiel unterschätzen.

Unser großes Plus spiegelt sich auch in unserem "Club 100 Plus" wider; denn dort sind aus der aktuellen Mannschaft bereits sechs Spieler vertreten und weitere werden in Kürze nachrücken!      -> Namen nennen 

Das ist nicht nur ein statistischer Wert, sondern vielmehr die Grundlage einer verschworenen, eingespielten und erfahrenen Einheit, der sich junge Spieler gerne anschließen.

Damit erteilen wir Eintagsfliegen und Wandervögeln nochmals eindeutig eine Absage.

Danke und donnernden Applaus für unsere Mannschaften!

 

 

Die Patenteria, Patent- und Rechtsanwaltssozietät - Leibnizstr. 6, 95447 Bayreuth (DE) - Tel: + 49 921 50 70 86 0 - Fax: +49 921 50 70 86 26

Hotel & Restaurant Poseidon in Bayreuth
Mittagstisch ab 4,50 €

fan-server.de, J.Lothes  -  Ziegelhütte 3, 91257 Pegnitz/Bronn

Andreas Gramaglia - FEUERWERKER - Dieselstr. 1, 95448 Bayreuth

Metallbau Gubitz, Jörg Gubitz Metallbaumeister und Schweißfachmann, Streit 10, 95490 Mistelgau, 015152548040, metallbau.gubitz@mail.de

Mario Schwarzer, Bayreuth, mario.schwarzer@sportbody24.de

Zugriffe Insgesamt:

ausführliche Statistik
Zugriffe Heute:
WEBCounter by GOWEB
Zugriffe Gestern:
WEBCounter by GOWEB
Copyright © 2007 - 2015 FC Eintracht Bayreuth e. V. Alle Rechte vorbehalten.Folge der Eintracht auf facebook