Meisterbetrieb RR DachTech, St. Georgen Str. 10, 95463 Bindlach SES Elektrotechnik, Spitzwegstraße 63, 95447 Bayreuth, 0921/16275010 FC Eintracht Bayreuth
:: spielplan :: tabellen :: kaderübersicht :: impressum :: datenschutz :: kontakt :: sitemap :: 
 WO BIN ICH? ::: titelseite  /  archiv  /  saison 2015/16  /  damen-spiele


  VEREIN
  HISTORIE
  HIGHLIGHTS
  FUßBALL
  FUßBALL JUGEND
  GYMNASTIKGRUPPE
  WANDERGRUPPE
  VEREINSHEIM
  VERANSTALTUNGEN
  EHRENAMT
  FOTO GALERIE
  ARCHIV
     SAISON 2007/08
     SAISON 2008/09
     SAISON 2009/10
     SAISON 2010/11
     SAISON 2011/12
     SAISON 2012/13
     SAISON 2013/14
     SAISON 2014/15
     SAISON 2015/16
             1.M.-SPIELE
             1.M.-TABELLE
             1.M.-STATISTIK
             2.M.-SPIELE
             2.M.-TABELLE
             2.M.-STATISTIK
             DAMEN-SPIELE
             DAMEN-TABELLE
             DAMEN-STATISTIK
     SAISON 2016/17
     SAISON 2017/18
     SAISON 2018/19
  >>>BALLBINA KICKT<<<

Die Brille, Sophienstraße 3, 95444 Bayreuth


Goldene Raute für Eintracht Bayreuth





>>> Direkt zu unserem Eintracht-Teamshop
Saison 2010/11
Saison 2011/12
Saison 2012/13
Saison 2013/14
Saison 2014/15
Saison 2015/16
Saison 2016/17
Saison 2017/18
Saison 2018/19

 

Aktuell

13.06.2016

Leider keine Punkte im letzen Saisonspiel!!

FC Eintracht Bayreuth : FC Michelau

         1 : 3  (1:3)

 

Im letzten Saisonspiel der Serie konnte die Eintracht aus Bayreuth durch ein Eigentor früh in Führung gehen. Leider konnte man in der Folgezeit nicht befreit aufspielen. Michelau spielte dagegen forsch nach vorne und konnte nach einen Eckball aus dem Getümmel heraus egalisieren. Kurze Zeit später gingen die Gäste sogar in Führung. Den zweifelhaften Handelfmeter konnte Rangosch nicht parieren. Eine weitere Fahrlässigkeit ermöglichte dann den Michelauerinnen einen Zwei-Tore Vorsprung.

Nach der Halbzeitpause wurde die Eintracht zwar spielbestimmender, aber Zählbares sollte kaum mehr dabei heraus springen. Küfner scheiterte knapp nach einen Eckball und Marx lupfte ein Solo knapp über das Gehäuse. Michelau versuchte mit einigen Kontern, die Kiste zuzumachen, konnte aber keinen der Angriffe sauber zu Ende spielen. Das Ergebnis geht trotz der Leistungssteigerung der Gastgeberinnen in Ordnung.

1:0 (2.) Eigentor

1:1 (7.) Gebhardt

1:2 (24.) Schütz

1:3 (33.) Gebhardt

 

Die Damen der Eintracht können dennoch auf eine tolle Saison zurückblicken. Der dritte Platz konnte aus dem vergangenen Jahr wiederholt werden und es konnte dabei sogar noch ein Punkt mehr gesammelt werden. Die Mannschaft hat einen tollen Job gemacht. Nun geht es in die wohlverdiente Sommerpause, ehe es unter den neuen Trainer Raimund Philbert in eine neues Kapitel geht. Der scheidende Trainer Florian Maedler wünscht sich, dass die Mannschaft den eingeschlagenen Weg weiterhin gemeinsam meistert und wünscht den neuen Trainerteam eine erfolgreiche Zeit.

 

 

05.06.2016

Mädels belohnen sich für eine tolle Leistung!

1.FFC Hof II : FC Eintracht Bayreuth

1  :  1  (1:1)

Im letzten Heimspiel der Spielzeit musste die Eintracht aus Bayreuth zahlreiche Ausfälle komepensieren. Die zweite Hofer Garde hingegen konnte auf ihren Unterbau zählen und konnte auf viele Mädels aus der U17 bauen.

Es entwickelte sich bei schwül warmen Temperaturen ein sehr schnelles und intensives Fußballspiel, in der die Eintracht zuerst das Kommando übernahm und erste Warnschüsse setzte. Umso überaschender dann die Führung der Gastgeber. Adam schloss eine punktgenaue Flanke volley und mit viel Gefühl in die Maschen. Die Eintracht zeigte sich aber wenig geschockt. Tina Schmidt mit einen ihrer gefährlichen Freistöße brachte die Hofer Hüterin vor Probleme. Im Nachsetzen konnte Vater egalisieren. Bis zur Halbzeit ergaben sich noch einige Gelegenheiten auf beiden Seiten. Dennoch blieb es beim Unendschieden bis zum Pausentee.

In Halbzeit Zwei merkte man zusehends, dass bei der Eintracht, ohne Wechselspieler auskommend, die Kräfte nachließen. Aber bis auf einer Chance, die Rangosch gekonnt vereitelte und ein paar ungenauen Abschlüssen aus der Ferne konnte Hof nicht zwingend werden. Die wenigen Konterchancen der Eintracht blieben liegen. Einmal vergibt Marx vor Hannweber und in der Schlussminute hatte Bauer den Sieg auf den Schlappen, verzog aber denkbar knapp.

Das Ergebnis geht aufgrund der Spielanteile sicherlich in Ordnung. Die Mädels der Eintracht haben über 90 Minuten gezeigt, was man erreichen kann, wenn man die passende Einstellung und den absoluten Teamgeist besitzt. Nach dem Stegaurach-Spiel war das eine starke Antwort unserer Damen und neben dem torlosen Unendschieden in Schwabthal das beste Spiel in dieser Saison.

 

 

 

14.05.2016

Eintracht Serie endet am Pfingstfest!!


FC Eintracht Bayreuth : SpVgg Stegaurach


0 : 5 (0:2)

 

Im Topspiel der Bezirksoberliga der Damen konnte Stegaurach den entscheidenden Schritt zur Vizemeiserschaft gehen. Zwar waren es die Gatgeber die in den Anfangsminuten aufhochen ließen, doch das frühe Tor von Schmelzer lähmte die Eintracht. Während die Gäste ballsicher und taktisch clever agierten, sollte in den Reihen der Eintracht kaum etwas funktionieren. Reinhardt konnte noch vor der Pause erhöhen. Nach dem Seitenwechsel versuchte wieder die Eintracht aus Bayreuth ins Spiel zu finden und wurde wieder eiskalt erwischt, Einen Konter schloss Schäder, Toptorschützin der Liga mit einen Heber zur Vorentscheidgung ab. Zwar hielt die Eintracht fortan dagegen, aber die Tore schossen die Gäste aus dem Aurachtal. Mit dem auch in dieser Höhe verdienten Sieg konnte die SpVgg die Eintracht überflügeln und steht somit auf den zweiten Rang einer starken Bezirksoberliga. Der Aufsteiger mit seiner jungen Mannschaft ist ein großes Lob zu zollen, wenngleich die Köpfe in Bayreuth auch wieder nach oben gehen sollen, denn als bereits sicherer Dritter in dieser Liga konnte das starke Ergebnis aus der Vorsaison egalisiert werden.

 

Nun gibt es eine sinnfreie Pause, in denen es gilt, den Kopf frei zu bekommen, um die letzten beiden Spiele erfolgreich zu gestalten.

 

Die Tore:

0:1 (7.) Schmelzer

0:2 (38.) Reinhardt

0:3 (49.) Schäder

0:4 (71.) Hirt

0:5 (72.) Bogensberger 

 

 

 

 

 

 

08.05.2016

Gegen die Bayernligareserve mit dem Glück des Tüchtigen!!

Beeindruckende Serie hält weiterhin an!!

SpVg Eicha II : FC Eintracht Bayreuth

1 : 3 (0:1)

 

Das heutige Spiel gegen die Bayernligareserve aus Eicha war für die Zuschauer und Fans der Eintracht spielerisch kein Leckerbissen. Nach der schnellen Führung spielte Eicha groß auf und kam immer besser ins Spiel. Die Defensive lies dennoch relativ wenig zu. Entlastungen nach vorne waren in Halbzeit eins zu selten.

Nach dem Pausentee konnte S. Schmit nach toller Kombination auf 2:0 erhöhen, was aber noch nicht die nötige Sicherheit ins Spiel der bayreutherinnen brachte. Eicha war sehr bemüht und konnte auch schnell den Anschlusstreffer erzielen und war bemüht, zu egalisieren. So nach und nach aber fand der Defensivverbund der Eintracht wieder ins Spiel und ein abschließender Konter wurde wieder von S.Schmidt erfolgreich abgeschlossen. Der Gastgeber auch Eicha mit Ihren neuen Trainer fanden dann kein Mittel mehr, das Ergebinis zu Ihren Gunsten zu drehen.

Insgesamt war der Auftritt unserer Mannschaft im Coburger Land nicht berauschend. Aber wenn man in der Tabelle oben dran ist, hat man auch in so einem Spiel das Glück des Tüchtigen. Zudem war der Wille und Einsatz aller vorbildlich. Nachdem es spielerisch nicht klappte, war die Mannschaft aber in der Lage, durch ihre Physis den Sieg zu erringen.

Nächste Woche kommt es dann zu Topspiel um die designierte Vizemeisterschaft. Die SpVgg aus Stegaurach gastiert zu unserem Pfingstfest in der Oberen Röth. Das Hinspiel ging klar an die Kickerinnen aus dem Aurachtal. Es wird also spannend, ob auch die tolle Serie in der Rückrunde weiterhin bestehen bleibt.

 

Die Tore:

0:1 (5.) Eigentor

0:2 (48.) S.Schmidt

1:2 (55.)

1:3 (82.) S.Schmidt

 

03.05.2016

Eintracht Damen gewinnen nach 16 Minuten deutlich!!

FC Eintracht Bayreuth : ASV Wunsiedel

6 : 0 (abgebrochen)

 

Der Gast aus Wunsiedel konnte nur sieben Spielerinnen aufbieten und nach einer deutlichen Führung und der Verletzung der Hüterin wurde das Spiel nach 16 Minuten abgebrochen.

 

24.04.2016

 

Eintracht Damen enführen einen Punkt aus Schwabthal und bleiben weiter ungeschlagen im Jahr 2016 !!

Schwabthaler SV : FC Eintracht Bayreuth

0 : 0

 

In einen hochklassigen Spiel schafft es die Eintracht aus Bayreuth, als erste Mannschaft, den souveränen Tabellenführer aus Schwabthal einen Punkt auf deren Geläuf zu rauben. In der ersten Halbzeit ist die Eintracht klar am Drücker und lässt Schwabthal kaum zur Entfaltung kommen. Chancen bleiben dennoch Mangelware. Beide Verteidigungen stehen bombensicher und lassen kaum etwas Nennenswertes zu. Engelhardt hat noch in der spannenden Partie die größte Chance, als Sie sich in toller Manier auf links durchsetzt und knapp verfehlt.

Nach der Halbzeitpause kommt der Tabellenführer besser ins Spiel und kann seinerseits gute Chancen kreieren. Die größte Chance resultiert nach einen Eckball, aber Alina Fischer und Rangosch im Tor kratzen das Leder von der Linie und halten die Eintracht im Spiel. Das Schlussfeuerwerk in einer wahnsinnig schnellen und spannenden Begegnung zündetete die Offensive der Eintracht ab. Leider konnten die drei großen Chancen am Ende des Spiels nicht verwertet werden, da auch "Jacky" Spindler im Kasten von Schwabthal auf der Hut war. So blieb das Spitzenspiel bis zum Ende spannend und intensiv und endete mit dem torlosen Remis.

 

Der scheidende Trainer Florian Maedler kann mächtig stolz auf seine Mannschaft sein. Das Spiel war von vorne bis hinten eines der besten Spiele einer Eintracht Damenmannschaft und endlich hat es auch geklappt, einen großen Gegner nach tollen Spiel einen Punkt zu entführen. Der Dank gilt aber nicht nur den Spielerinnen auf den Platz, sondern auch den Mädels, die heute in der zweiten Reihe Gewähr bei Fuß standen und Ihre Mannschaft bis zum Schluss unermüdlich unterstützten. Und auch die Betreuer und Fans muss man hier nennen, die die Mannschaft Woche für Woche unterstützen und feiern. Der Dank gebührt also Allen, die für diesen tollen Erfolg und die jahrelange Erfolgsgeschichte ein Stück beigetragen haben.

 

 

17.04.2016

 

Derbysieger FC Eintracht!!! Und die Serie hält an!!!

Damen rücken auf Rang Zwei der Tabelle!!!

FC Eintracht Bayreuth : TSV Himmelkron

4:2  (1:1)

 

Das heutige Spiel wurde von Hans Jürgen Wunder von Anpfiff.info genau unter die Lupe genommen.

Derbyzeit an der Oberen Röth. Mit dem TSV Himmelkron gab der Nachbarverein bei den Schützlingen des scheidenden Eintracht-Trainers Florian Mädler seine Visitenkarte ab, die ebenso wie die Heimelf weitgehend frei von Aufstiegshoffnungen und Abstiegsängsten war. Allerdings fehlten bei den Gästen mit Sarah Schneider und Jasim Ammon die Taktgeberinnen in der Offensive, während die Bayreutherinnen auf Kathrin Krämer und Marina Vater verzichten mussten. Außerdem wurde klar, dass Gästecoach Thomas Popp ebenfalls sein Traineramt zum Saisonende aufgeben wird. "Ich schaffe es einfach zeitlich nicht mehr", verriet der frischgebackene Vater.

Die Anfangsviertelstunde stand ganz klar im Zeichen der Gastgeberinnen, die mit viel Druck anlief und die TSV-Abwehr gleich mal auf Herz und Nieren prüften. Doch die bestand diesen Stresstest sicher, auch wenn das rutschige Geläuf dabei mehrmals Pate stand. Trotzdem war der Rückstand aus TSV-Sicht etwas unglücklicht, weil Keeperin Sabrina Sickl schon auf den Weg ins bedrohte Eck war, aber Kollegin Lena Trinkwalter der Kugel die entscheidende Richtungsänderung gab. Anschließend wurden die Gäste, die sich bis dahin kaum in die gegnerische Hälfte gewagt hatten, offensiver und mutiger. Bei der Eintracht sorgte zwar die umtriebige Jessica Marx weiter für Gefahrenmomente, als sie etwa die TSV-Torhüterin schon umkurvt, aber sich den Ball dann zu weit vorgelegt hatte. Doch nun waren die Spielanteile gleich verteilt und als Nadine Weinmann auf halbrechter Position durch war, verpasste sie nur knapp den möglichen Ausgleich, als ihr Torschuss gerade noch um den Pfosten gelenkt wurde. Bei anschließenden Eckball war sie aber erneut zur Stelle und köpfte die Kugel zum 1:1 ins lange Eck. Anschließend versuchte es die einheimische Sophie Engelhardt noch einmal mit einem Flachschuss, fand aber eine aufmerksame Sabrina Sickl im TSV-Kasten.

Ohne Bodenhaftung: Antonia Hübner (Nr. 16) und Nadine Weinmann schweben kurz.

Nach der Pause wieder das gleiche Bild wie zu Beginn des Spieles. Die Eintracht wollte es wissen, verhedderte sich aber immer wieder in der vielbeinigen Gästeabwehr. Zudem hatte Jessica Marx, die sehr fleißig und ein ständiger Unruheherd war, an diesem Tag definitiv zu wenig Zielwasser getrunken. Dann fast die Himmelkroner Führung: Bei einem Flachpass durch Freundin und Feindin tauchte plötzlich die eingewechselte Vanessa Reich alleine vor dem Eintracht-Kasten auf, benutzte aber den falschen Fuß und traf die Kugel nicht richtig. Das sollte sich schnell rächen, denn aus absolut unscheinbarer Position jagte Tina Schmidt das Leder aus gut 25 Metern über Sabrina Sickl zur erneuten Eintracht-Führung ins lange Eck. Wenig später war der Freistoß der Abwehrfrau zum 3:1 fast eine Kopie dieses Treffers. Und als sich Sophie Engelhardt per Flachschuss ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte, schien die Partie gelaufen zu sein. Doch die Popp-Elf gab sich noch nicht geschlagen. Es hätten durchaus noch aufregende Schlussminuten werden können, wenn Marion Küspert beim Strafstoss das Leder nicht über den Balken gesetzt hätte. So bildete der zweite Treffer von Nadine Weinmann nur noch eine Ergebniskorrektur.

Bei den beiden so erfolgreichen Frauenteams steht eine Veränderung auf der Kommandobrücke ins Haus. Sowohl Florian Mädler als auch Thomas Popp legen im Sommer eine schöpferische Pause ein und der jeweilige Nachfolger zeichnet sich bereits ab. Die scheidenden trainer hinterlassen eine kampf- und spielstarke und stabile Bezriksoberligatruppe. In dieser Serie geht es eigentlich aber nur darum, eine gute Position zu halten bzw. erringen - und sich für den neuen Mann gut zu präsentieren.

 

11.04.2016

 

Starke Leistung in Dietersdorf - 2016 weiterhin ungeschlagen - dritter Tabellenplatz behauptet

SpVgg Dietersdorf  : FC Eintracht Bayreuth

0 : 4  (0:0)

Trotz der zahlreichen Ausfälle und angeschlagener Spielerinnen konnte Trainer Maedler eine homogene Truppe auf den Platz bringen, die mit einer der stärksten Saisonleistungen auf sich aufmerksam machten.

Das frühe Aufstehen und die lange Anreise war scheinbar kein Problem für die Damen, denn ab der ersten Minute spielte man auf sehr guten Niveau. Man stellte sehr geschickt die Räume zu, spielte ein hohes Pressing und erarbeitete sich eine Fülle von Torchancen. Die starke Gästehüterin Gebauer und der Querbalken verhinderten die Halbzeitführung der Eintracht. Auf der anderen Seite kamen die Dietersdorferinnen nicht zu einer nennenswerten Chance während der gesamten 90 Minuten.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis es im Kasten der Heimmannschaft klingelt, denn auch im zweiten Abschnitt spielte die Eintracht forsch nach vorne und drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Und so war es dann auch Marx, die den Torreigen eröffnete. Alleine auftauchend vor Gebauer schob sie das Leder gekonnt vorbei zur hochverdienten Führung. Kurz danach konnte sich Friedrich durchtanken und vollendete ebenfalls abgezockt. Kurze Zeit darauf konnte Marx einen weiteren Treffer erzielen und somit ihre starke Leistung krönen, ehe mit der Schlussminute Fischer mit einen "Hammer" in die Gambel den Schlusspunkt setzt.

Alles in Allem ein hochverdienter Sieg der Eintracht, der noch höher hätte ausfallen können, wäre da nicht Gebauer im Kasten der Gastgeber und der Kasten selbst gewesen.

 

Mit den drei Punkten im Gepäck konnte man die Heimreise antreten. Mit den Gefühl, ein tolles Spiel gemacht zu haben, war es auch kein Problem, das sich unser "Kolonnenführer" verfuhr und die Fahrt ein wenig länger andauerte. Mit dem Sieg ist man oben weiterhin gut dabei. Nun kommt am kommenden Sonntag der TSV Himmelkron, die trotz Verletzungssorgen ,eine starke Rückrunde spielen. Vorsicht ist also geboten. Mit der heutigen Leistung wird es auf jeden Fall ein spannendes Spiel.

 

Die Tore:

0:1 (51.) Marx

0:2 (56.) Friedrich

0:3 (66.) Marx

0:4 (90.) Fischer

 

04.04.2016

Eintracht Damen auch im dritten Spiel des Jahres 2016 erfolgreich!

FC Eintracht Bayreuth : RSV Drosendorf

6 : 1  (5:1)

 

Die Eintracht aus Bayreuth bleibt auch im dritten Spiel des Jahres 2016 in der Erfolgsspur. Gegen Drosendorf ging man früh durch einen Eckball von Marx, die in der Mitte Vater findet,  in Führung. Ein weiterer Eckball nur kurz danach sorgte dann für den Ausgleich. Die Eintracht war zu weit aufgerückt und Drosendorf konterte gut und konnte egalisieren. Fortan spielte sich das Geschehen vor den Kasten des RSV ab. Marx und T. Schmidt konnten dabei Tore nach zum Teil tollen Kombinationen erzielen und eine beruhigende Halbzeitführung erspielen.
Die zweite Halbzeit fiel dann unter die Rubrik "Ergebnisverwaltung". Viele Ereignisse gab es im zweiten Abschnitt nicht mehr. Die Eintracht versuchte dabei spielerisch zu weiteren Chancen zu kommen. Der letzte Ball fand aber dann nicht den Abnehmer. So war es Friedrich mit ihren ersten Ballkontakt vorbehalten, den Endstand zu erzielen und somit den verdienten Sieg perfekt zu machen.

Mit der gezeigten Leistung kann man durchaus zufrieden sein. Die Mannschaft agiert als Einheit und auch die spielerischen Elemente werden von Woche zu Woche besser in der Offensivspiel eingesetzt. Diese werden auch in den kommenden Wochen von Nöten sein, denn die Gegner werden nicht einfacher.

 

 

Die Tore

1:0 (6.) Vater

1:1 (9.) Schmitt

2:1 (17.) Marx

3:1 (25.) Marx

4:1(35.) T.Schmidt

5:1 (42.) T.Schmidt

6:1 (79.) Friedrich

 

 

 

27.03.2016

Eintracht Damen gewinnen auch ihr zweites Nachholspiel!

FC Michelau : FC Eintracht Bayreuth

1 : 3  ( 1:3)

 

Wieder begann die Eintracht wie die Feuerwehr und schnell führte man gegen Michelau mit 2:0 durch Tore von S. Schmidt und T. Sack verdient. Die gegenerische Abwehr wurde schnell unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen, die dann auch dementsprechend belohnt wurden. Fortan aber kam Michelau besser ins Spiel. Die Eintracht agierte zu fahrig und überlies den Gegner das Geschehen. Man fand in dieser Phase nur wenig Entlastung und musste dann den Anschlusstreffer hinnehmen. Haderlein konnte nach einer Ecke gedankenschnell einnetzen. Genau in dieser Druckphase konnte dann aber die Vorentscheidung getroffen werden. T. Schmidt fasste sich ein herz und hämmerte einen 30 Meter Freistoß mit gefühlten 120 km/h in den Winkel. Der zwei Tore Vorsprung war wieder hergestellt und so ging es auch in die Pause.

Im zweiten Abschnitt versuchte Michelau nochmal vieles. Rangosch musste zweimal Kopf und Kragen riskieren und hielt so ihre Farben im Spiel. Die Entlastungsangriffe, die die endgültige Entscheidung hätte bringen können, wurden zum Teil überhastet abgeschlossen. So blieb es bis zum Schluss spannend, wobei dann der Einsatzwille aller mit den Dreier belohnt wurde.

Somit ist die "offizielle" Vorrunde beendet und die Tabelle begradigt. Mit 17 Punkten liegt man in der Tabelle nun gleichauf mit der Hofer Reserve auf einen respektablen dritten Platz. Nach hinten konnte man sich ein schönes Polster schaffen. Der Blick sollte also nach oben gehen. Die kommende Aufgabe gegen den RSV Drosendorf könnte deswegen den weiteren Saisonverlauf der Damen aufzeigen.

Großer Dank gilt heute der ganzen Mannschaft, die wieder mit einer geschlossenen Leistung aufwahrte. Getrost den Motto Alle für Einen und Einer für Alle zeigte man wieder ein tolles Miteinander. Ein Extralob ist deshalb nur schwer zu verteilen, dennoch muss man einen besonderen Dank an Anne Hauenstein und Eva Engelbrecht aussprechen, die in der Zeit von Urlaubern, Kranken und Verletzten ihre Fußballschuhe vom berühmten Nagel holten und der Mannschaft mit ausgezeichneten Leistungen aushalfen.

 

Die Tore:

0:1 (3.) S.Schmidt

0:2 (9.) Sack

1:2 (38.) Haderlein

1:3 (44.) T.Schmidt

 

21.03.2016

Eintracht Damen holen die Punkte im Nachholspiel!!

FC Eintracht Bayreuth - SpVg Eicha II

3 : 0 (2:0)

 

Keiner wusste so Recht, was nach der sehr schwierigen Vorbereitung von den Mädels zu erwarten ist. Die nasse und unbequeme Jahreszeit stellte die Damen vor viele Probleme. Dennoch begann man im Nachholspiel der Bezirksoberliga forsch gegen die Zweite Garnitur aus Eicha und schon der erste Angriff sollte von Erfolg gekrönt sein. Krämer tankt sich über rechts durch, bekommt den Ball in den Lauf serviert und im Eins gegen Eins blieb sie die Siegerin. Danach kam Eicha besser ins Spiel und verzeichnete einen Lattenknaller durch Bätz. Auf der anderen Seite konnte sich Sturmtank Schmidt technisch brilliant durchsetzen und brachte, ziemlich alleinstehend vor den Kasten, ihre Farben mit 2 : 0 in Führung. In der Halbzeit fand wohl Trainerfuchs Peter maier aus Eicha die richtigen Worte. Fortan war es ein Spiel auf Augenhöhe mit mehr Ballbesitz für die Gelb-Schwarzen. Chancen blieben dennoch die Seltenheit, denn die Eintracht verteidigte in dieser Phase des Spiels kompakt und ansprechend. So blieb es Marx in der letzten Minute vorbehalten, die endgültige Entscheidung zu setzen. Einen mustergültigen Konter schloss sie eiskalt ab.

Mit diesen Ergebnis konnte man wieder ein wenig in der Tabelle nach oben rutschen. Um sich dort festzusetzen, benötigt die Eintracht dennoch eine Leistungssteigerung. Im Nachholspiel gegen Michelau am kommenden Samstag ist die Möglichkeit bereits vorhanden, um sich endgültig im Spitzenfeld zu etablieren.

 

Die Tore:

1:0 (3.) Krämer

2:0 (21.) S.Schmidt

3:0 (90.) Marx

 

 

Unsere Rückrundenspiele im Überblick!!

Sonntag 20.03.2016 14:30-16:15 Heimspiel gegen SpVg Eicha II (TP: 13:30 Eintracht)

Samstag 26.03.2016 16:00-17:45 Auswärtsspiel beim FC Michelau (TP: 14:00 Eintracht)

Sonntag 03.04.2016 10:30-12:15 Heimspiel gegen RSV Drosendorf(TP: 09:30 Eintracht)

Sonntag 10.04.2016 10:30-12.15 Auswärtsspiel beim SpVgg Dietersdorf(TP: 08:00 Eintracht)

Sonntag 17.04.2016 10:30-12.15 Heimspiel gegen TSV Himmelkron (TP: 09:30 Eintracht)

Samstag 23.04.2016 15:00-16:45 Auswärtsspiel beim Schwabthaler SV(TP: 13:00 Eintracht)

Samstag 30.04.2016 13:00-14:45 Heimpiel gegen ASV Wunsiedel (TP: 12:00 Eintracht)

Samstag 07.05.2016 17:00-18:45 Auswärtsspiel beim SpVg Eicha II (TP: 14:30 Eintracht)

Sonntag 15.05.2016 10:30-12:15 Heimspiel gegen SpVgg Stegaurach (TP: 09:30 Eintracht)

Samstag 04.06.2016 16:00-17:45 Auswärtsspiel beim FFC Hof II (TP: 14:00 Eintracht)

Samstag 11.06.2016 16:00-17:45 Heimspiel gegen FC Michaelau (TP: 15:00 Eintracht)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hotel & Restaurant Poseidon in Bayreuth
Mittagstisch ab 4,50 €



Metallbau Gubitz, Jörg Gubitz Metallbaumeister und Schweißfachmann, Streit 10, 95490 Mistelgau, 015152548040, metallbau.gubitz@mail.de

Mario Schwarzer, Bayreuth, mario.schwarzer@sportbody24.de

fan-server.de, J.Lothes  -  Ziegelhütte 3, 91257 Pegnitz/Bronn

Zugriffe Insgesamt:

ausführliche Statistik
Zugriffe Heute:
WEBCounter by GOWEB
Zugriffe Gestern:
WEBCounter by GOWEB
Copyright © 2007 - 2015 FC Eintracht Bayreuth e. V. Alle Rechte vorbehalten.Folge der Eintracht auf facebook