Meisterbetrieb RR DachTech, St. Georgen Str. 10, 95463 Bindlach SES Elektrotechnik, Spitzwegstraße 63, 95447 Bayreuth, 0921/16275010 FC Eintracht Bayreuth
:: spielplan :: tabellen :: kaderübersicht :: impressum :: datenschutz :: kontakt :: sitemap :: 
 WO BIN ICH? ::: titelseite  /  archiv  /  saison 2013/14  /  1.m.-spiele


  VEREIN
  HISTORIE
  HIGHLIGHTS
  FUßBALL
  FUßBALL JUGEND
  GYMNASTIKGRUPPE
  WANDERGRUPPE
  VEREINSHEIM
  VERANSTALTUNGEN
  EHRENAMT
  FOTO GALERIE
  ARCHIV
     SAISON 2007/08
     SAISON 2008/09
     SAISON 2009/10
     SAISON 2010/11
     SAISON 2011/12
     SAISON 2012/13
     SAISON 2013/14
             1.M.-SPIELE
             1.M.-TABELLE
             1.M.-STATISTIK
             2.M.-SPIELE
             2.M.-TABELLE
             2.M.-STATISTIK
             DAMEN-SPIELE
             DAMEN-TABELLE
             DAMEN-STATISTIK
             A-J.-SPIELE
             A-J.-TABELLE
     SAISON 2014/15
     SAISON 2015/16
     SAISON 2016/17
     SAISON 2017/18
     SAISON 2018/19
  >>>BALLBINA KICKT<<<

Die Brille, Sophienstraße 3, 95444 Bayreuth


Goldene Raute für Eintracht Bayreuth





>>> Direkt zu unserem Eintracht-Teamshop
Saison 2007/08
Saison 2008/09
Saison 2009/10
Saison 2010/11
Saison 2011/12
Saison 2012/13
Saison 2013/14
Saison 2014/15
Saison 2015/16
Saison 2016/17
Saison 2017/18
Saison 2018/19

 

Unsere Spiele
 Saison 2013 / 2014  

Tag

Datum

Uhr

Vorrunde

 

 

So

04.08.

15:00

TSV Glashütten

Eintracht

4 : 2

So

18.08.

18:00

TSV Ködnitz

Eintracht

3 : 3

So

25.08.

15:00

Eintracht

SV Schreez

9 : 0

So

01.09.

15:00

TSV Trebgast

Eintracht

2 : 0

So

08.09.

15:00

Eintracht

SV Lanzendorf

4 : 0

So

15.09.

15:00

Eintracht

TFC Bayreuth

4 : 3

So

22.09.

15:00

FC Neuenmarkt

Eintracht

2 : 4

So

29.09.

15:00

Eintracht

SG Trockau

5 : 0

Do

03.10.

15:00

BSV Schönfeld

Eintracht

0 : 2

So

06.10.

15:00

Eintracht

FSV Freienfels-Krögelstein

5 : 0

Sa

12.10.

15:00

SV Seybothenreuth

Eintracht

0 : 3

So

20.10.

15:00

Eintracht

SG TSV Mistelbach 2 / SV Gesees 2

5 : 0

So

27.10.

15:00

TSV Wirsberg

Eintracht

0 : 4

So

03.11.

14:30

Eintracht

SpVgg Wonsees

2 : 2

 

 

 

Rückrunde

 

 

So

24.11.

16:00

Eintracht

TSV Ködnitz

7 : 0

So

01.12.

14:00

Eintracht

TSV Glashütten

4 : 3

 

2014

 

 

 

 

So

16.03.

15:00

SV Schreez

Eintracht

0 : 4

So

30.03.

15:00

SV Lanzendorf

Eintracht

0 : 5

So

06.04.

15:00

TFC Bayreuth

Eintracht

2 : 1

So

13.04.

15:00

Eintracht

FC Neuenmarkt

3 : 2

Sa

19.04.

15:00

Eintracht

TSV Trebgast

3 : 0

Mo

21.04.

15:00

SG Trockau

Eintracht

0 : 6

So

27.04.

15:00

Eintracht

BSV Schönfeld

2 : 0

Do

01.05.

15:00

FSV Freienfels-Krögelstein

Eintracht

1 : 8

So

04.05.

15:00

Eintracht

SV Seybothenreuth

6 : 0

So

11.05.

15:00

SG TSV Mistelbach 2 / SV Gesees 2

Eintracht

0 : 5

So

18.05.

15:00

Eintracht

TSV Wirsberg

2 : 0

So

25.05.

15:00

SpVgg Wonsees

Eintracht


0 : 10

 

25.05.2014

SpVgg Wonsees - FC Eintracht

0 : 10  (0:5)

Unsere Mannschaft zeigte sich im letzten Saisonspiel nochmals sehr spielfreudig und mit dem 2.Treffer in der 5.Spielminute war bereits klar, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Alles, was Trainer "Adi" Kolb in den letzten neun Monaten mit der Mannschaft erarbeitet hatte, wurde nochmals in die Waagschale geworfen und die keineswegs zimperlichen Gastgeber gerieten von der einen Verlegenheit in die andere.

Alle Tore hätten es verdient, geschildert zu werden, greifen wir jedoch drei heraus:

2.Treffer:  Kombination über viele Stationen und letztlich legt der Chrissi uneigennützig quer auf den Viktor.

4.Treffer: Der 45-Meterball von Marco Greil erinnert an Günter Netzer in Glanzzeiten und wie der Dani diesen verarbeitet zum Abschluss ist auch nicht zu toppen!

9.Treffer:  Der Michi setzt sich im Strafraum gekonnt durch und die "Butterflanke" setzt der Philipp per Kopf oben links in den Winkel.

Großes Kompliment nochmals an alle 14 Spieler des heutigen Nachmittags!  

Tore:

0 : 1  (3.)     Christian Schreiner-Schelhorn

0 : 2  (5.)     Viktor Günter

0 : 3  (26.)   Michael Schreiner-Schelhorn

0 : 4  (33.)   Daniel Heublein

0 : 5  (40.)   Daniel Heublein

0 : 6  (50.)   Michael Schreiner-Schelhorn

0 : 7  (66.)   Viktor Günter

0 : 8  (74.)   Christian Schreiner-Schelhorn

0 : 9  (78.)   Philipp Fiebig

0 : 10 (85.)  Michael Schreiner-Schelhorn

 

 

11.05.2014

SG Mistelbach / Gesees 2 - FC Eintracht

0 : 5  (0:2)

Das erwartet schwere Spiel für unsere Mannschaft bei guten Platzverhältnissen, aber weniger guten Witterungsbedingungen. Die SG-Zweite stellte eine spielstarke, mit guten Einzelspielern bestückte Mannschaft, die den Tabellenführer ärgern wollte, was zunächst gelang. Nur mühsam kam unsere Offensive in die Gänge und erst Mitte der 1.Hälfte begann unsere Dominanz mit besten Tormöglichkeiten. Ein Freistoß von der rechten Strafraumecke brachte uns in Führung: der Chrissi "nagelte" den Ball oben links in den Winkel. Wenig später war der Käpt`n aus kurzer Distanz zum 2:0 zur Stelle.

Kurz nach Wiederanpfiff besorgte der Chrissi nach tollem Zuspiel von Karsten Tacke den 3.Treffer und damit war das Spiel gelaufen. Der Michi setzte dann noch zwei herrliche Treffer drauf!

Kompliment an Trainer und Mannschaft, die auch den heutigen Nachmittag in einer gewissen Drucksituation toll gemeistert haben. Erwähnen müssen wir Philipp Wiezorek, der mit dem Benne ein ausgezeichnetes Duo in der Innenverteidigung bildete und außen sorgten Marco Greil und Philipp Fiebig für ständigen Druck auf den Gegner.

Jungs - jetzt habt ihr zwei Matchbälle!

Tore:

0 : 1  (40.)  Christian Schreiner-Schelhorn

0 : 2  (43.)  Sebastian Heyer

0 : 3  (47.)  Christian Schreiner-Schelhorn

0 : 4  (61.)  Michael Schreiner-Schelhorn

0 : 5  (80.)  Michael Schreiner-Schelhorn

 

 

4.05.2014

FC Eintracht - SV Seybothenreuth

6 : 0  (2:0)

Gästetrainer Edler hatte seiner Mannschaft eine extrem defensive Einstellung verordnet. So extrem, dass es der spielfreudigen Offensive der Eintracht nicht ein einziges Mal gelang ins Abseits zu laufen, was ansonsten zu den "Spezialitäten" der Gastgeber zählt! Also Spiel auf ein Tor mit gefühlten 77 % Ballbesitz und zahlreichen Tormöglichkeiten - 12 : 1 Ecken im 1.Abschnitt - nur die Torausbeute mager; denn man ging sehr oberflächlich mit besten Torchancen um.

Daraus witterte der SVS im 2.Abschnitt seine Chance und tat nun auch etwas für die Offensive; allerdings kam die souveräne Eintracht-Abwehr niemals vor nennenswerte Probleme. Innerhalb von drei Minuten entschieden Karsten Tacke und Daniel Heublein per Foulelfmeter dann die Partie nach einer Stunde. Die Gäste waren nun um Schadensbegrenzung bemüht, während Eintracht-Coach "Adi" Kolb die Möglichkeit nutzte, seinen Mannen auf der Bank Spielpraxis für den Endspurt zu geben. Insgesamt eine sehr homogene Leistung der Eintracht-Elf auf einer sehr ausgeglichenen Grundlage.  

Erwähnenswert die ausgezeichnete Spielleitung von SR Stefan Appel aus Warmensteinach.

 

Tore:

1 : 0  (7.)    Christian Schreiner-Schelhorn

2 : 0  (32.)  Viktor Günter

3 : 0  (57.)  Karsten Tacke

4 : 0  (60.)  Daniel Heublein (FE)

5 : 0  (74.)  Daniel Heublein

6 : 0  (89.)  Michael Schreiner-Schelhorn (FE)

              

 

 

1.05.2014

FSV Freienfels-Krögelstein - FC Eintracht

1 : 8  (0:5)

Unsere Mannschaft zeigte sich von Beginn an sehr spielfreudig, lies Ball und Gegner laufen und produzierte Tormöglichkeiten am Fließband. Auf Zuspiel von Philipp brachte uns der Viktor in Führung; Marco Greil überraschte mit einem langen Ball Torhüter Daniel Dörre zum 2 : 0. Innerhalb von vier Minuten (31. bis 35.) dann drei weitere Treffer und die Sache war gelaufen.

Nach der Pause kamen die Gastgeber besser ins Spiel und dank unserer Mithilfe kamen sie auch zum verdienten Ehrentreffer. Unsere Jungs kontrollierten dennoch weiterhin deutlich das Spiel, erspielten weitere Chancen und kamen noch dreimal erfolgreich zum Abschluss.

Kompliment an die Gastgeber, die nie aufsteckten und bis zum Abpfiff konsequent dagegen hielten, wenn auch nicht immer mit fairen Mitteln. Insofern freuen wir uns, dass keine größeren Blessuren zu verzeichnen sind; denn wir sollten auch das Restprogramm konzentriert und möglichst ohne Ausfälle erfolgreich spielen.

Tore:

0 : 1  (6.)    Viktor Günter

0 : 2  (20.)  Marco Greil 

0 : 3  (31.)  Viktor Günter

0 : 4  (34.)  Viktor Günter

0 : 5  (35.)  Karsten Tacke

0 : 6  (47.)  Christian Schreiner-Schelhorn

1 : 6  (50.)  Mario Tasca

1 : 7  (72.)  Karsten Tacke

1 : 8  (84.)  Christian Schreiner-Schelhorn

 

21.04.2014

SG Tockau - FC Eintracht

0 : 6  (0:1)

Mit einem platzierten Flachschuss aus 16 Metern brachte uns Viktor Günter frühzeitig in Führung. Durch energisches Pressing blieben wir zunächst am Drücker; doch nach und nach befreiten sich die Gastgeber und kamen mit Windunterstützung immer besser ins Spiel. Letztlich konnten wir zufrieden sein die knappe Führung mit in die Pause zu nehmen.

Nach Wiederanpfiff dann ein anderes Bild. Trockau hatte sich durch ein leidenschaftliches Laufpensum im 1.Abschnitt offensichtlich verausgabt und konnte jetzt nur noch reagieren; während unsere Mannschaft nun agierte und zu ihrem spielerischen Rhythmus fand. Weitere Treffer waren jetzt nur noch eine Frage der Zeit, zumal die SG durch eine gelbrote Karte (64.) in Unterzahl geriet. Der Ball lief und unsere Jungs spielten den höchsten Auswärtssieg der Saison sicher nach Hause.

Wir halten letztlich fest, dass sich der Omme so langsam zum Torjäger entwickelt und freuen uns natürlich auch über das 2.Saisontor von Marvin Bädermann. Nicht zu vergessen die erneut gute Partie von unserem Neuzugang Marco Greil im 2.Abschnitt auf der rechten Abwehrseite.

SR Hans Birner vom SV Mistelgau pfiff manchmal etwas zu kleinlich; hatte allerdings die Partie stets sicher unter Kontrolle.

Tore:

0 : 1  (2.)    Viktor Günter

0 : 2  (49.)  Viktor Günter   

0 : 3  (69.)  Christian Schreiner-Schelhorn

0 : 4  (73.)  Dominique Demmel

0 : 5  (81.)  Viktor Günter

0 : 6  (88.)  Marvin Bädermann

 

19.04.2014

FC Eintracht - TSV Trebgast

3 : 0  (1:0)

Der böige Wind beherrschte wesentlich das Spielgeschehen. Die Gastgeber zunächst mit Rückenwind und tonangebend gegen die defensiv eingestellten Trebgaster. Allerdings produzierte die sonst so spielfreudige Offensive der Eintracht heute nur Stückwerk - drei Torschüsse, Standards über Eckbälle - das war es bis zur Pause! Die Gäste kamen erst kurz vor der Pause zu ersten zwei Gelegenheiten, die TW Fabian Pittroff allerdings nicht ernsthaft gefährden konnten.

Im 2.Abschnitt witterte der TSV - jetzt mit dem Wind im Rücken - seine Chance, zumal die Einheimischen weiterhin jegliche spielerische Linie vermissen ließen. Die Gäste setzten mit Fernschüssen Akzente. Die Brüder Schreiner-Schelhorn sorgten dann auf der Gegenseite für die Vorentscheidung: Freistoß Christian - Abschluss Michael - 2:0!  Wenig später besorgte "Omme" Demel mit einem sehenswerten "Lupfer" für das Endergebnis.

Die Eintracht hatte heute eine Reihe von Stammkräften zu ersetzen, was nicht zu übersehen war und Trainer Adi Kolb auf der Bank keinerlei Alternativen zur Verfügung standen.  

Tore:

1 : 0  (28.)  Daniel Heublein

2 : 0  (68.)  Michael Schreiner-Schelhorn

3 : 0  (72.)  Dominique Demel     

13.04.2014

FC Eintracht - FC Neuenmarkt

3 : 2  (1:0)

Das Spitzenspiel der A-Klasse verdiente sich dieses Prädikat bis zum Abpfiff. In der Anfangsphase waren wir klar dominierend, erspielten gute Möglichkeiten, waren jedoch im Abschluss glücklos! Doch nach einer Viertelstunde kamen die Gäste immer besser ins Spiel und nun war es bei hohem Tempo eine offene Begegnung. Der FCN war stets bei Standardsituationen gefährlich, zumal bei den Gastgebern Probleme im Abwehrzentrum nicht zu übersehen waren. Auch die Pausenführung der Eintracht resultierte aus einem Eckball; Chrissi führte aus und Michi vollendete per Kopf - das Brüderpaar war wieder einmal erfolgreich.

Anstoß der Gäste zur 2.Halbzeit - langer Ball über rechts - TW Baumann kann nur auf Kosten eines Fouls klären - Elfmeter - 1 : 1 . Der FC Neuenmarkt witterte Morgenluft und suchte seine Chance, allerdings hielten auch die Gastgeber dagegen und so wurde es ein offener Schlagabtausch, der stets im sportlichen Rahmen blieb.

Dramatisch dann die Schlussphase. Zunächst brachte uns der Chrissi per Strafstoß in Führung und der Käpt´n Sebastian Heyer erhöhte in der 84.Minute auf 3:1. Die Entscheidung glaubte man, allerdings nicht in diesem Spitzenspiel. Zunächst scheiterte der Chrissi alleine vorm Tor (89.) und im direkten Gegenzug Foulelfmeter für die Gäste - 3:2 ! Vier Minuten Nachspielzeit und es wogte hin und her - am Ende waren wir der glückliche Sieger.  

Tore:

1 : 0  (25.)  Michael Schreiner-Schelhorn

1 : 1  (46.)  Marco Kimmich (FE)

2 : 1  (81.)  Christian Schreiner-Schelhorn (FE)

3 : 1  (84.)  Sebastian Heyer

3 : 2  (90.)  Marco Kimmich

          

30.03.2014

SV Lanzendorf - FC Eintracht

0 : 5  (0:2)

Der SVL begann zu zehnt und erst nach 20 Minuten komplettierte der 11.Akteur die Mannschaft. Die Gastgeber waren ausschließlich bestrebt Gegentore zu vermeiden; bis auf wenige Aktionen über ihren Torjäger Florian Ladler waren sie in der Offensive faktisch nicht vorhanden.

So entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor mit gut 80 % Ballbesitz unserer Mannschaft. Die dicht gestaffelte Abwehr um den aufmerksamen Torhüter Erik Bayerlein konnten mit Glück und Geschick ihr Tor zunächst reinhalten, zumal uns im Abschluss die letzte Konsequenz fehlte. Michi brach dann endlich aus 18 Metern (27.) den Bann und als Danny nach guter Vorarbeit von Chrissi den 2.Treffer (40.) markierte, konnten sich auch die wiederum zahlreichen Anhänger entspannt zurücklehnen und nun auch die Schönheiten der Natur hier direkt am Weißen Main genießen.

Auch im 2.Abschnitt hielt die Dominanz unserer Mannschaft auf dem gut bespielbaren, aber sehr schmalen Spielfeld an. Standards könnten hier behilflich sein und sie waren es. Eckball (Bädermann) von links; Eckball (Florian Heublein) von rechts und beide Male war der Vik mit dem Kopf zur Stelle. Schließlich stellte der Flauschi platziert über den Innenpfosten das Endergebnis her und trug sich damit erstmals in dieser Saison in die Torschützenliste ein.

Bei allem Respekt vor dem spielerischen Niveau unserer Mannschaft wissen wir natürlich, dass dieser Gegner heute kein Maßstab auf dem Weg für höher gesteckte Ziele war! 

 

Tore:

0 : 1  (27.)  Michael Schreiner-Schelhorn

0 : 2  (40.)  Daniel Heublein

0 : 3  (48.)  Viktor Günter

0 : 4  (56.)  Viktor Günter

0 : 5  (72.)  Philipp Fiebig

 

16.03.2014

SV Schreez - FC Eintracht

0 : 4  (0:3)

Nach langer Winterpause stellten die äußeren Bedingungen - heftiger Wind und Unebenheiten auf dem Spielfeld - zusätzliche Anforderungen an die Akteure. Unsere spielerischen Vorteile kamen zunächst kaum zum Tragen, zumal die Gastgeber sicher in der Abwehr standen und nur wenig Spielräume gestatteten. Der Kopfball von Viktor Günter in der 22.Minute war somit die erste nennenswerte Möglichkeit; gleichzeitig aber das Signal für mehr Power in der Offensive. Wenig später hämmerte unser MIchi den Ball aus 14 Metern zur Führung in die Maschen; vier Minuten später bediente Karsten Tacke den Chrissi mustergültig zum 2.Treffer. Kurz vor der Pause wurde Florian Heublein, der sein Debüt in der 1.Mannschaft gab, im gegnerischen Strafraum gefoult: Viktor Günter verwandelte den fälligen "Elfer" sicher zur Vorentscheidung.

Im 2.Abschnitt wurden die Gastgeber etwas offensiver, ohne allerdings unser Tor ernsthaft gefährden zu können. Dagegen hatte unsere Offensive nun mehr Spielräume und daraus ergaben sich beste Tormöglichkeiten. Auf Zuspiel von Karsten Tacke gelang dem eingewechselten Domink Förster der 4.Treffer. Danach wären noch weitere Tore möglich gewesen gegen die jetzt deutlich nachlassenden Schreezer. In der 81.Minute wurde der Vik im Strafraum gefoult und scheiterte anschließend vom Punkt gegen SV-Keeper Chlistalla.

Ein ungefährdeter Sieg unserer Mannschaft; auch wenn "Adi" Kolb sicher noch manches nicht gefiel. Kompliment unserem zahlreichen Anhang, der der ungemütlichen Witterung trotzte und unsere Mannschaft vorbildlich unterstützte.

 

Tore:

0 : 1  (26.)  Michael Schreiner-Schelhorn  

0 : 2  (32.)  Christian Schreiner Schelhorn

0 : 3  (45.)  Viktor Günter (FE)

0 : 4  (67.)  Dominik Förster       

1.12.2013

FC Eintracht - TSV Glashütten

4 : 3  (1:3)

Obwohl es heute sehr viel Freude gemacht hat, gibt es keinen Bericht vom Vereinsberichterstatter. Der Nordbayerische Kurier wird in der morgigen Ausgabe ausführlich über das Spiel der Woche berichten. Auch Anpfiff-info war vor Ort und wird ebenfalls im Portal ausführlich berichten.

Uns bleibt nur unserem treuen Anhang für die tolle Unterstützung zu danken! Großer Dank natürlich auch an die Mannschaft, dem Trainer "Adi" Kolb und die Betreuer Horst Fiebig und Sven Fischer bis die bislang tolle Saison!  

 

Tore:

1 : 0  (5.)    Christian Schreiner-Schelhorn

1 : 1  (31.)  Erik Seyferth

1 : 2  (39.)  Stefan Neuner

1 : 3  (40.)  Erik Seyferth

2 : 3  (67.)  Daniel Heublein

3 : 3  (74.)  "Aki" Niniatsoudia

4 : 3  (90. + 3)  "Aki" Niniatsoudis   

 

24.11.2013

FC  Eintracht - TSV Ködnitz

7 : 0  (4:0)

Das Spiel musste aufgrund der Witterungsbedingungen auf den Kunstrasenplatz am Hans-Walter Wild Stadion verlegt werden. Die dortigen Bedingungen kamen den spielstarken Gastgebern sehr entgegen und so ließ man von Beginn an Ball und Gegner laufenKödnitz konnte nur reagieren; während die Eintracht agierte und gute Möglichkeiten kreierte. Der Doppelschlag nach knapp einer Viertelstunde bedeutete bereits die Vorentscheidung und bis zur Pause war die Partie endgültig entschieden. 

Kompliment im 2.Abschnitt an die niemals aufsteckenden Gäste, die mit fairen Mitteln stets dagegen hielten, aber gegen die spielerisch hoch motivierte Mannschaft von Trainer „Adi“ Kolb keine Gegenmittel fand. Weitere Treffer waren die Folge. Die eingewechselten Spieler Schatzhuber, Förster und Fremerey fügten sich nahtlos in die Eintracht-Kombinationen und konnten zusätzliche Akzente setzen. Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung der Gastgeber ohne Schwachpunkt.

Abschließend ist der erfahrene Schiedsrichter Ludwig Schreml aus Eschenbach zu erwähnen, der ohne Karte auskam und damit die faire Spielweise beider Mannschaften belohnte.

Tore:

1 : 0  (13.)  Christian Schreiner-Schelhorn

2 : 0  (14.)  Michael Schreiner-Schelhorn

3 : 0  (21.)  Daniel Heublein

4 : 0  (29.)  Christrian Schreiner-Schelhorn

5 : 0  (49.)  Christian Schreiner-Schelhorn

6 : 0  (76.)  Daniel Heublein

7 : 0  (89.)  Michael Schreiner-Schelhorn

 

3.11.2013

FC Eintracht - SpVgg Wonsees

2 : 2  (0:1)

Bei Anpfiff hatten auf dem Eintracht-Platz bereits zwei Spiele an diesem Tage stattgefunden – also sehr schwierige Bedingungen für alle 23 Akteure! Der starke Regenguss kurz vor der Pause verschlechterte die Situation darüber hinaus. Trotzdem sahen die Zuschauer ein gutklassiges A-Klassenspiel, wobei die Gastgeber ihre spielerischen Vorteile in die Waagschale warfen und beste Möglichkeiten herausspieltennur im Abschluss versagten die Nerven oder die aufopferungsvoll kämpfende Wonseeser Abwehr warf sich in die Schüsse. Wonsees blieb bei den wenigen Entlastungsangriffen dennoch stets gefährlich und durch einen Foulelfmeter gingen sie sogar in die Pausenführung. 

Kurz nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Wenig später tauchte der Gast gefährlich vor dem Eintracht-Tor auf; TW Thomas Baumann schien den Ball unter Kontrolle zu habendoch plötzlich lag dieser durch einen nachsetzenden Gästespieler im Tor. Ob Foul oder nicht Foul: der Torhüter musste danach aufgrund einer Handverletzung ausgewechselt werden. Die Eintracht drängte nun mit aller Macht über spielerische Mittel auf den Ausgleich, zumal die Gäste durch eine gelbrote Karte reduziert warennur der Abschluss blieb das Manko, wobei auch der Gäste-Schlussmann Sebastian Born einige Male glänzend reagierte. Erst fünf Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit (viele Unterbrechungen verursachten fünf Minuten Nachspielzeit) erzielte Sebastian Heyer aus kurzer Distanz den hoch verdienten Ausgleich. Jetzt wollte man auch noch den Sieg; doch die Gäste wehrten sich mit allen verfügbaren Mitteln.  

Tore:

0 : 1  (30.)  Michael Heinze (FE)

1 : 1  (47.)  Michael Schreiner-Schelhorn

1 : 2  (50.)  Florian Harz

2 : 2  (85.)  Sebastian Heyer              

 

27.10.2013

TSV Wirsberg - FC Eintracht

0 : 4  (0:1)

Sonnenschein und gute Bedingungen bei Anpfiff. Wir übernahmen sofort die Initiative gegen eine dicht gestaffelte Abwehr der Gastgebererste Möglichkeiten ergaben sich zwangsläufig. Der erste nennenswerte Angriff (15.) der Gastgeber über rechts führte allerdings zu einer Schrecksekundeunsere in dieser Szene etwas desorientierte Abwehr lies die einzige TSV-Spitze zentral zum Abschluss kommen und Fabian Pittroff begrub den vom Pfosten zurück springenden Ball unter sich. Wenig später nochmals eine Möglichkeit der Gastgeber; doch damit hatten sie ihr „Pulver“ für die restliche Spielzeit bereits verschossen. Ansonsten dominierten wir klar das Geschehen, beste Möglichkeiten wurden vergeben und plötzlich sorgte ein stürmischer Regenguss für neue Platzverhältnisse. Trotzdem hätten wir beruhigter in die Pause gehen können; doch unser Michi (45.) scheiterte mit einem Foulelfmeter an TW Patrick Hoffmann, dem besten Akteur des TSV Wirsberg.

Kurz nach Wiederanpfiff auf dem jetzt sehr schmierigen Untergrund sorgte dann Chrissi nach Vorarbeit von Dominik Förster für das erlösende 2.Tor und setzte noch zwei Treffer für den lupenreinen Hattrick drauf. Fußball-Einbahnstraße im gesamten 2.Abschnitt; die Gastgeber verteidigten mit „Mann und Maus“ mit dem Ziel das Ergebnis in Grenzen zu halten. 

Abschließend ein großes Kompliment an unsere Anhänger, die immer zahlreicher werden und unser Team ganz toll unterstützen. Quasi hatten wir heute ein Heimspiel -  in Wirsberg. Danke

Tore:

0 : 1  (25.)  Michael Schreiner-Schelhorn  

0 : 2  (48.)  Christian Schreiner-Schelhorn

0 : 3  (63.)  Christian Schreiner-Schelhorn

0 : 4  (73.)  Christian Schreiner-Schelhorn    

 

20.10.2013

FC Eintracht - SG TSV Mistelbach / SV Gesees

5 : 0  (1:0)  

Ein A-Klassenspiel auf hohem Niveau bekamen die Zuschauer zu sehen; sowohl vom Tempo her, als auch in spielerischer Hinsicht. Beide Mannschaften suchten ihr Heil in der Offensive und so entwickelte ein munterer Schlagabtausch mit Torszenen auf beiden Seiten. Das spielerische Element der Gäste bestimmten Akteure, die eigentlich in der Bezirksliga zuhause sind; die Eintracht hielt mit solider Abwehrarbeit, sowie mit dem Elan der „jungen Wilden“ in der Offensive dagegen. Die Führung zur Halbzeit resultierte aus einem Freistoß ca. 20 Meter vor dem Tor: Philipp Fiebig legte quer und Michael Schreiner-Schelhorn zimmerte unhaltbar unten rechts ins Eck.

Nach Wiederanpfiff dann 15 Minuten „Gala-Fußball“ der Gastgeber und die Partie war entschieden. Neuzugang Karsten Tacke setzte sich an der rechten Torauslinie gegen zwei Gegenspieler technisch anspruchsvoll durch - Blick nach obenQuerpass – und Torjäger Christian Schreiner-Schelhorn vollendete dankbar! Toll auch der Lupfer von Daniel Heublein nach glänzender Kombination zum 3:0. Auch der 4.Treffer resultierte aus einer Kombination, die in der A-Klasse nicht alltäglich ist. Danach erlahmte der Widerstand der Gäste deutlich und die Eintracht hatte nun leichtes Spiel. Dabei ging man teilweise sehr oberflächlich mit besten Möglichkeiten um. Allerdings auch ein Lob an die Gäste, die bis zum Schluss  mit fairen Mitteln dagegen hielten.

Tore:  

1 : 0  (17.)   Michael Schreiner-Schelhorn

2 : 0  (48.)   Christian Schreiner-Schelhorn

3 : 0  (52.)   Daniel Heublein

4 : 0  (57.)   Michael Schreiner-Schelhorn

5 : 0  (70.)   Karsten Tacke  (FE)    

 

12.10.2013

SV Seybothenreuth - FC Eintracht

0 : 3  (0:1)

In der Anfangsphase konnten wir in der Offensive Akzente setzen und eine frühe Führung war möglich. Taktische, aber auch technische Unzulänglichkeiten ließen dann die Gastgeber immer besser ins Spiel kommen und unsere spielerische Dominanz war nicht mehr vorhanden. Der SVS zeigte kämpferisch großes Engagement, hatte auch spielerisch gute Szenen; dennoch hatte Fabian Pittroff im Tor kaum nennenswerte Bälle zu parieren. 

Im 2.Abschnitt dominierten wir dann klar das Geschehen – die Pausenansprache von „Adi“ Kolb hatte Wirkung gezeigt! Hinzu kam, dass die Gastgeber sich offensichtlich verausgabt hatten und nur noch reagieren konnten. Die weiteren Treffer waren die logische Folge. 

Großes Kompliment an den noch jugendlichen Schiedsrichter Marcel Pröhl vom TSV St.Johannis, der eine ausgezeichnete Leistung bot und das Spiel stets unter Kontrolle hatte.  

Tore:

0 : 1  (19.)   Dominique Demel

0 : 2  (50.)   Daniel Heublein

0 : 3  (86.)   Christian Schreiner-Schelhorn

  

6.10.2013

FC Eintracht - FSV Krögelstein-Freienfels

5 : 0  (2:0)

Die Gastgeber begannen wie die Feuerwehr, schnürten den FSV in der eigenen Hälfte ein, verzeichneten Chancen fast im Minutentakt; doch erst in der 19.Minute war der Bann gebrochen. Wenig später das 2:0 und damit war die Partie vorzeitig entschieden. Die Gäste verzeichneten in der 36. Minute ihren einzigen Torschuss im 1.Abschnitt.

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild – die Eintracht lies bei gefühltem Ballbesitz von gut 70 % Ball und Gegner laufen und zwangsläufig resultierten die weiteren Treffer.

Wenn es am Spiel der Einheimischen überhaupt etwas zu kritisieren gibt, ist es der fahrlässige Umgang mit besten Tormöglichkeiten. Natürlich verhinderte auch der überragende FSV-Torhüter manche gut heraus gespielte Aktion. 19 : 0 Ecken unterstreichen die drückende Überlegenheit der Eintracht überdies!

Tore:

1 : 0   (19.)  Christian Schreiner-Schelhorn

2 : 0   (23.)  Viktor Günter

3 : 0   (57.)  Christian Schreiner-Schelhorn

4 : 0   (77.)  Michael Schreiner-Schelhorn

5 : 0   (88.)  Michael Schreiner-Schelhorn (FE)    

3.10.2013

BSV Schönfeld - FC Eintracht

0 : 2  (0:1)

Schrecksekunde nach fünf Minuten – Foulelfmeter für Schönfeld. Der Pfosten bewahrt uns vor dem Rückstand! Wir kommen nur sehr mühsam ins Spiel; die kompromisslosen Gastgeber halten kampfstark dagegen und lassen zunächst nur wenig Spielraum. Erst nach zwanzig Minuten finden wir unseren Rhythmus, die Chancen häufen sich und die Führung ist die logische Folge. Danach müssten wir eigentlich „den Sack zu machen“ – doch der Abschluss ist heute nicht unsere Stärke. 

Im 2.Abschnitt plätschert es zunächst so dahin; Schönfeld wittert ob des knappen Rückstandes Morgenluft und verstärkt die Offensivbemühungen. Doch unsere Abwehr ist stets Herr der Situation. Mitte der 2.Halbzeit kommt auch unsere Offensive wieder besser zur Geltung und erarbeitet zahlreiche Möglichkeiten. Erlösend dann das 2:0 durch unseren Viktor – von Dani glänzend vorbereitet. Danach fahren wir durch viel Ballbesitz das Spiel sicher heim. 

Kein glanzvoller Sieg; wichtig sind die Punkte und die Erkenntnis, dass besonders auswärts alles abverlangt wird.

Tore:

0 : 1  (25.)  Christian Schreiner-Schelhorn

0 : 2  (75.)  Viktor Günter       

 

29.09.2013

FC Eintracht - SG Trockau

5 : 0  (3:0) 

Die Gastgeber kontrollierten von Anpfiff an das Spiel. Ballbesitz hieß die Devise, um dann immer wieder Lücken zu suchen in der massiven Trockauer Abwehr. Dies führte erstmals in der 11.Minute zum Erfolg, als Christian Schreiner-Schelhorn  präzise von rechts flankte und Daniel Heublein volley in die Maschen donnerte. Beim zweiten Treffer vertauschte Rollen; dieses Mal spielte Heublein gekonnt frei und der Chrissi verwandelte technisch gekonnt. Kurz vor der Pause passte Philipp Fiebig von der Torauslinie quer und Daniel Heublein brauchte nur noch den Fuß hin zuhalten. Damit war die Entscheidung vorzeitig gefallen.

Im 2.Abschnitt wurden die Gäste dann mutiger und taten jetzt auch etwas für die Offensive, ohne allerdings Möglichkeiten zu erspielen. Den Gastgebern konnte es nur recht sein; denn jetzt hatte die schnelle Offensiv-Abteilung mehr Spielraum zur Verfügung, was zu zahlreichen Chancen mit zwei weiteren Treffern führte.

Großes Lob beiden Mannschaften für ihre überaus faire Spielweise. Der gute Schiedsrichter Karl-Heinz Zink vom TSV Bad Berneck musste nur einmal gelb zeigen. So wäre es eigentlich immer wünschenswert!

Tore:

1 : 0   (11.)  Daniel Heublein

2 : 0   (33.)  Christian Schreiner-Schelhorn

3 : 0   (44.)  Daniel Heublein

4 : 0   (64.)  Michael Schreiner-Schelhorn

5 : 0   (79.)  Christian Schreiner-Schelhorn 

 

22.09.2013

FC Neuenmarkt - FC Eintracht

2 : 4  (1:3) 

Von Beginn an entwickelte sich ein sehr intensives Spiel, wobei wir die ersten offensiven Akzente setzen konnten. Viktor Günter traf den linken Posten und den Abpraller vollendete Daniel Heublein aus spitzem Winkel zur Führung. Danach kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel und wurden mit dem Ausgleich belohnt. Postwendend wurde unser Michi im Strafraum gefoult und der Viktor ließ sich die Chance vom Punkt nicht entgehen. Als Benjamin Kubisch den Chrissi glänzend bediente, konnten wir mit dem 3:1 zur Pause erst mal durch schnaufen.   

Doch die Beruhigung währte nach Wiederanpfiff nur kurz: Einen Zweikampf an der Mittellinie wertete der Schiedsrichter gegen uns, obwohl das Foul eigentlich gegen unseren Spieler begangen wurde. Neuenmarkt nutzte die kurze Verwirrung in unsere Abwehr zum frühen Anschlusstreffer. Natürlich witterten die Gastgeber jetzt ihre Chance und drückten energisch auf den Ausgleich. Doch unsere Viererkette einschließlich der „Arbeiter“ davor hielt in dieser kritischen Phase voll dagegen und gestattete nur wenig Möglichkeiten. Richtig gefährlich wurde es eigentlich nur bei Standardsituationen. Dazwischen fuhren wir immer wieder gefährliche Konter und in der Nachspielzeit erlöste der Michi unsere mitgereisten Fans mit der Entscheidung.

Als Fazit ist festzustellen, dass unsere Mannschaft heute eine hoch konzentrierte und kämpferisch hervorragende Leistung bot, sodass auch der kurzfristige Ausfall von unserem Benne gut kompensiert werden konnte. 

Tore:

0 : 1  (9.)     Daniel Heublein

1 : 1  (24.)   Schmidt

1 : 2  (26.)   Viktor Günter (FE)

1 : 3  (42.)   Christian Schreiner-Schelhorn

2 : 3  (46.)   Maier

2 : 4  (90.)   Michael Schreiner-Schelhorn

15.09.2013

FC Eintracht - TFC Bayreuth

4 : 3  (1:1)  

Hohes Tempo, gutes A-Klassen-Niveau, Spannung, aber leider auch viel Hektik prägten die gesamten 90 Minuten. Nach einem katastrophalen Fehlpass des TFC vor dem eigenen Strafraum nutzte dies Christian Schreiner-Schelhorn zur frühen Führung der Gastgeber. Danach standen beide Abwehrreihen gut und Chancen blieben Mangelware. Kurz vor der Pause kamen die Gäste nach einem Eckball zum Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff steigerte sich die Dramatik. Zunächst vergab Daniel Heublein (48.) eine große Möglichkeit aus kurzer Distanz. Die Eintracht blieb weiter am Drücker und wurde durch Foulelfmeter (TFC-Torhüter holte Michael Schreiner-Schelhorn von den Beinen) mit der Führung belohnt. Doch die Gäste hielten dagegen, kamen durch ein Eigentor zum Ausgleich und der pfeilschnelle und technisch sehr versierte Simsek brachte sie in Führung. Die Eintracht zeigte nun grosse Moral, kämpfte und spielte um jeden Meter – wiederum ein Eigentor führte zum 3 : 3 in der 80.Minute. Beide schienen mit diesem Remis nicht zufrieden und mobilisierten die letzten Kräfte, dabei häuften sich die Ruppigkeiten und SR Hans Birner hatte Schwerstarbeit zu leisten; blieb jedoch stets Herr der Lage – Kompliment! Der unermüdliche Viktor Günter belohnte mit seinem Kopfballtreffer die Gastgeber für ihre große Moral.  

Tore:

1 : 0  (2.)    Christian Schreiner-Schelhorn

1 : 1  (41.)  Daniel Petrovic 

2 : 1  (51.)  Christian Schreiner-Schelhorn (FE)

2 : 2  (64.)  Eigentor

2 : 3  (70.)  Emre Simsek

3 : 3  (80.)  Eigentor

4 : 3  (90.)  Viktor Günter  

      

08.09.2013

FC Eintracht - SV Lanzendorf

4 : 0  (1:0)

Die Gäste standen zunächst kompakt in der Defensive und die Eintracht tat sich schwer zum Abschluss zu kommen. Lanzendorf agierte mit langen Bällen über die Außenbahnen, ohne allerdings das Tor ernsthaft zu gefährden. Trotz optischer Überlegenheit der Gastgeber waren Torchancen im 1.Abschnitt Mangelware und beide Keeper brauchten kaum einzugreifen.

Nach Wiederanpfiff ging der FCE konzentrierter zu Werke, die Möglichkeiten häuften sich und Christian Schreiner-Schelhorn krönte diese Überlegenheit mit dem vorendscheidenden 2:0. Die Kräfte des SVL erlahmten danach und die Gastgeber hatten nun leichtes Spiel. Jetzt lief der Ball gekonnt durch die eigenen Reihen, die Pässe in die Spitze fanden ihre Abnehmer und die weiteren Treffer waren die logische Folge.  

Tore:

1 : 0   (42.)   Viktor Günter (FE)

2 : 0   (65.)   Christian Schreiner-Schelhorn

3 : 0   (79.)   Michael Schreiner-Schelhorn

4 : 0   (90.)   Michael Schreiner-Schelhorn   

01.09.2013

TSV Trebgast - FC Eintracht

2 : 0  (0:0) 

Als wir noch nicht ganz im Bilde (1.Minute) waren hatten die Gastgeber innerhalb von wenigen Sekunden zwei große Einschuss-Möglichkeiten und hätten frühzeitig in Führung gehen können. Nach beiderseits nervöser Anfangsphase kontrollierten wir nach ca. zehn Minuten deutlich das Spiel; erspielten hochkarätige Möglichkeiten – jedoch im Abschluss gelang nichts Zählbares. Ein Aufreger dann, als Daniel Heublein alleine aufs Tor zulief und von hinten vom letzten Mann unfair von den Beinen (ca. 25 Meter zentral vor dem Tor) geholt wurde. Rot wäre hier angemessen gewesen; doch SR Thomas Masel beließ es bei gelb! In der 43.Minute hatte der TSV seine zweite Möglichkeit aus dem Spiel heraus, als unsere linke Abwehrseite offen war. So ging es torlos in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn zeigte der SR auf den Punkt. Allerdings bleibt offen, ob das Foul an der Strafraumgrenze tatsächlich innerhalb war. Thomas Baumann hatte überdies Pech, als er beim zentral geschossenen Strafstoß noch mit den Fäusten dran war. Nach dieser Führung der Gastgeber wurde die Begegnung hektischer, die Nicklichkeiten häuften sich, was zahlreiche gelbe Karten auf beiden Seiten zur Folge hatte. Doch unsere Elf gab nicht auf, kämpfte, erspielte fünf bis sechs beste Möglichkeiten – doch im Abschluss ging heute nichts! Trebast verstärkte immer mehr die Defensive und befreite sich nur noch mit weiten Bällen aus der Gefahrenzone. Einer dieser Befreiungsschläge brachte kurz von Ende die Entscheidung. Der Omme spitzelte den Ball zu kurz zurück und der TSV bedankte sich mit dem 2.Treffer.

Fazit:

Unsere Mannschaft hat heute wieder gut gespielt; versagte allerdings im Abschluss!

Vor zwei Tagen überraschte ein ganz großer Trainer bei seiner Spielanalyse ein großes Publikum mehrfach mit der Aussage: „Die bessere Mannschaft hat heute verloren“. Bezogen auf unser Spiel heute kann man dies so unterschreiben!

Jungs „Kopf hoch“ – wir sind besser als der momentane Tabellenstand und das werden wir sicher noch beweisen.  

Tore:

1 : 0  (48.)  Stefan Lerch (FE)

2 : 0  (86.)  Florian Hartmann  

 

       25.08.2013     

FC Eintracht - SV Schreez

9 : 0  (1:0)  

Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern mit zwei großen Möglichkeiten von Michael Schreiner-Schelhorn; doch beide Male reagierte SVS-Torhüter Chlistalla glänzend. Torjäger Sebastian Schön hatte in der 18.Minute die erste nennenswerte Gelegenheit der Gäste – sein Schuss verfehlte allerdings das Tor. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene und jederzeit spannende Partie. Eintrachtkeeper Thomas Baumann klärte zweimal durch entschlossenes Herauslaufen; patzte dann allerdings bei einer Flanke, die er unglücklich abwehrte und Philipp Fiebig verhinderte kurz vor der Linie den Ausgleich.

Auf Augenhöhe ging es in den 2.Abschnitt; doch wenig später spielten sich die Gastgeber in einen „Spielrausch“. Herrliche Tore innerhalb von wenigen Minuten und Stergios Niniatsoudis krönte eine super Kombination mit einer feinen Einzelleistung zum 4:0. Damit war das Spiel entschieden und der bisherige Tabellenführer resignierte, was die Eintracht in den letzten zehn Minuten für weitere vier Treffer nutzte.            

Tore:

1 : 0  (30.)    Michael Schreiner-Schelhorn

2 : 0  (53.)    Christian Schreiner-Schelhorn

3 : 0  (55.)    Daniel Heublein

4 : 0  (60.)    Stergios Niniatsoudis

5 : 0  (67.)    Michael Schreiner-Schelhorn

6 : 0  (80.)    Marvin Bädermann

7 : 0  (82.)    Michael Schreiner-Schelhorn

8 : 0  (84.)    Dominik Förster

9 : 0  (88.)    Christian Schreiner-Schelhorn     

 
 19.08.2013
TSV Ködnitz  -  FC Eintracht
 
3 : 3  (2:3) 

Gute äußere Bedingungen in Ködnitz und unsere Mannschaft nutzte dies und spielte guten Fußball. Wir hatten technisch, aber auch von der Spielanlage klare Vorteile und so ergaben sich regelmäßig beste Tormöglichkeiten. In der 8.Minute setzte sich Michi über die rechte Außenbahn durch und legte von der Torauslinie überlegt zurück, wo Bruder Chrissi flach ins kurze Eck einschoss. Fünf Minuten später trifft Viktor Günter nach erneut hervorragender Kombination nur die Querlatte. Wenig später kann ihn TSV-Keeper Dupka nur noch unfair von den Beinen holen; den fälligen Strafstoß verwandelt der Vik sicher zum 2:0. Ködnitz findet in der Offensive kaum statt, um so überraschender der Anschlusstreffer -   ein Sonntagsschuss aus ca. 28 Metern am frühen Sonntagabend. Unser Mannschaft antwortet prompt: Chrissi flankt von links präzise und Vik ist mit dem Kopf zur Stelle. Drei Minuten später segelt ein hoher Ball in unseren Strafraum, den Benjamin Heyer per Kopf in gewohnter Weise aus der Gefahrenzone befördert. SR Marcel Luse aus Marktleugast pfeift und deutet auf den Elfmeterpunkt. Diese Entscheidung wird das Geheimnis des Schiedsrichters bleiben; denn niemand hatte reklamiert und auch von Außen kam keinerlei Reaktion. Die Gastgeber verkürzen zum Pausenstand.

Im 2.Abschnitt kommt der TSV stärker auf, ohne jedoch unser Tor ernsthaft zu gefährden. Besonders angetrieben vom unermüdlichen Daniel Heublein kommen wir immer wieder zu besten Tormöglichkeiten – zwischen der 60. Und 75.Spielminute fast im Minutentakt. Leider findet der Ball nicht sein Ziel und das sollte sich in Schlussphase rächen. TW Christian Feulner agiert bei einer Flanke unglücklich und die Gastgeber bedanken sich per Abstauber mit dem Ausgleich.

Fazit: Ärgerlich, dass dieser gute Auftritt nur mit einem Punkt belohnt wurde.  

Tore:

0 : 1  (8.)    Christian Schreiner-Schelhorn

0 : 2  (17.)  Viktor Günter (FE)

1 : 2  (24.)  Heckel

1 : 3  (26.)  Viktor Günter

2 : 3  (29.)  Blumenstock

3 : 3  (81.)  Blumenstock 

 

4.08.2013 

TSV Glashütten  -  FC Eintracht
 
4 : 2  (2:2) 

Rassige Zweikämpfe, hohes Tempo und auch technisch guter A-Klassen-Fußball prägten die ersten 45 Minuten und dies bei tropischer Schwüle – Kompliment an alle Akteure! Die Gastgeber rissen über ihre schnellen Außen immer wieder Lücken in die Eintracht-Abwehr, die dies durch Stellungsfehler begünstigte und so stand es nach 22 Minuten 2:0. Unsere Mannschaft zeigte in dieser schwierigen Situation große Moral; dominierte jetzt klar das Spielgeschehen, erspielte eine Serie von Eckbällen verbunden mit klaren Chancen. Lohn dieser starken Phase war der Ausgleich kurz vor der Pause.

Nach Wiederanpfiff plätscherte die Begegnung ohne Höhepunkte so dahin – das Tempo der 1.Halbzeit hatte seine Spuren hinterlassen. Lediglich ein „Lattenstrupfer“ (58.) der Gastgeber ist erwähnenswert, dazu allerdings leisteten wir durch einen leichten Ballverlust in der eigenen Hälfte die Vorarbeit. Doch diese Szene war irgendwie symptomatisch für unser Spiel; denn während der TSV bei sehr gedrosseltem Tempo Ballsicherheit zeigte und mehr immer Spielanteile erarbeitete, hatten wir zu viele einfache Abspielfehler und konnten auch die Zweikämpfe im Mittelfeld nicht mehr erfolgreich bestreiten. Diese – unsere Schwächen – nutzten die Gastgeber und gingen letztlich als verdiente Sieger vom Platz.         

Tore:

1 : 0  (6.)    Bialas

2 : 0  (22.)  Neuner

2 : 1  (27.)  Michael Schreiner-Schelhorn

2 : 2  (43.)  Viktor Günter

3 : 2  (73.)  Bialas

4 : 2  (84.)  Petter 

 

Hotel & Restaurant Poseidon in Bayreuth
Mittagstisch ab 3,90 €
Hotel & Restaurant Poseidon in Bayreuth
Mittagstisch ab 4,50 €



Metallbau Gubitz, Jörg Gubitz Metallbaumeister und Schweißfachmann, Streit 10, 95490 Mistelgau, 015152548040, metallbau.gubitz@mail.de

Mario Schwarzer, Bayreuth, mario.schwarzer@sportbody24.de

fan-server.de, J.Lothes  -  Ziegelhütte 3, 91257 Pegnitz/Bronn

Zugriffe Insgesamt:

ausführliche Statistik
Zugriffe Heute:
WEBCounter by GOWEB
Zugriffe Gestern:
WEBCounter by GOWEB
Copyright © 2007 - 2015 FC Eintracht Bayreuth e. V. Alle Rechte vorbehalten.Folge der Eintracht auf facebook