Meisterbetrieb RR DachTech, St. Georgen Str. 10, 95463 Bindlach SES Elektrotechnik, Spitzwegstraße 63, 95447 Bayreuth, 0921/16275010 FC Eintracht Bayreuth
:: spielplan :: tabellen :: kaderübersicht :: impressum :: datenschutz :: kontakt :: sitemap :: 
 WO BIN ICH? ::: titelseite  /  veranstaltungen  /  rückblick 2010  /  hauptversammlung


  VEREIN
  HISTORIE
  HIGHLIGHTS
  FUßBALL
  FUßBALL JUGEND
  GYMNASTIKGRUPPE
  WANDERGRUPPE
  VEREINSHEIM
  VERANSTALTUNGEN
     RüCKBLICK 2007
     RüCKBLICK 2008
     RüCKBLICK 2009
     RüCKBLICK 2010
             HAUPTVERSAMMLUNG
             PREISSCHAFKOPF APR
             PREISSCHAFKOPF NOV
             LEBENSRETTER
     RüCKBLICK 2011
     RüCKBLICK 2012
     RüCKBLICK 2013
     RüCKBLICK 2014
     RüCKBLICK 2015
     RüCKBLICK 2016
     RüCKBLICK 2017
     RüCKBLICK 2018
     RüCKBLICK 2019
     RüCKBLICK 2020
  EHRENAMT
  FOTO GALERIE
  ARCHIV
  >>>BALLBINA KICKT<<<

Die Brille, Sophienstraße 3, 95444 Bayreuth


Goldene Raute für Eintracht Bayreuth





>>> Direkt zu unserem Eintracht-Teamshop
vom 22.03.2010
Ehrenamtliches Desinteresse
bereitet große Sorge!

Die Redner der 37.Mitgliederversammlung des FC Eintracht Bayreuth unterlegten ihre Informationen anschaulich über Powerpoint-Präsentationen, so dass die über drei Stunden dauernde Versammlung für die Mitglieder sehr kurzweilig wurde und auch diszipliniert vonstatten ging. Eigentlich wäre alles in bester Ordnung, wenn das Schreckgespenst des ehrenamtlichen Desinteresses nicht die Zukunft gefährden würde!

Jugendleiter Sebastian Heyer hob hervor, dass wir als kleiner Verein eigenständig – also ohne Spielgemeinschaften – vier Altersklassen im Spielbetrieb besetzen und das klare Ziel vor Augen haben, diesen Status evtl. noch auszubauen. Zusätzlich ist unter Leitung von Wolfgang Kielblock eine G-Jugend im Trainings- und Hallenspielbetrieb aktiv, wobei der Jüngste gerade einmal 3 ½ Jahre zählt. Besonderer Dank galt den Betreuern und Übungsleitern in einer Person: Sven Fischer, Murat Kobal und Turgay Cetinkaya , die insgesamt vier Mannschaften als „Einzelkämpfer“ betreuen und trainieren. „Sollte da noch etwas passieren, können wir 20 fußballbegeisterte Kinder heimschicken“ mahnte der Jugendleiter eindringlich.

Auch die Ausführungen von Spielleiter Arthur Kolb machten deutlich, dass der Spielbetrieb der Zukunft nur durch eine intensive Jugendarbeit gewährleistet werden kann. Die Alternative dazu wäre Gelder an Spieler der untersten Liga zu zahlen – ein Weg, den die Verantwortlichen – wie auch in den letzten 36 Jahren seit Gründung des Vereins – kategorisch ablehnen. Die Fortsetzung des Spielbetriebes der 2.Mannschaft ist in Gefahr. Die vom Verband angestrebte Regelung in aufstiegsberechtigter Konkurrenz zu spielen, werden wir mit 26 Spielen pro Saison mit einer überalterten Mannschaft nicht durchhalten.

Die Damenmannschaft spielt in der Frauen-Bezirksliga Ost. Großer Dank für ihr Engagement gilt hier der Abteilungsleiterin Alexandra List. Durch die Bildung von Spielgemeinschaften im Mädchenbereich konnte Nachwuchs für die Damenelf rekrutiert werden, so dass hier um die Zukunft nicht Bange ist.

Zum 31.12.2009 zählte der Verein 238 Mitglieder, eine Zahl, die seit vielen Jahren stagniert. Erfreulich allerdings, dass davon 126 Eintrachtler dem jugendlichen Bereich zuzuordnen sind.

Finanziell hat sich der Verein in den letzten Jahren saniert und steht auf gesunden Füßen. Insofern ist es auch wieder möglich notwendige Investitionen am Sportheim und Sportgelände durch zuführen. Der Einbau einer neuen Heizanlage im fünfstelligen Eurobereich war nach 26 Jahren überfällig und soll künftig wesentlich dazu beitragen, die existenzbedrohenden Energiekosten einzudämmen. In diesem Zusammenhang zeigte sich Vorsitzender Günter Heyer maßlos enttäuscht von der mangelnden Unterstützung der hiesigen Geschäftsstelle des Bayerischen Landessportverbandes . Wohlgemerkt nicht von den zu akzeptierenden Richtlinien der Bezuschussung, sondern vielmehr von der nicht vorhandenen Beratungskompetenz, die – wenn vorhanden gewesen wäre – zuschußrelevante Möglichkeiten zum Beispiel über Solartechnik hätte entwickeln können. So lässt der Verband das Ehrenamt im Regen stehen und der kleine Verein bleibt auf allen Kosten sitzen!

Über die gesellschaftlichen Aktivitäten verbunden mit der Präsentation des Vereines nach außen berichtete der 2.Vorsitzende Benjamin Heyer untermalt von vielen Schnappschüssen an der Leinwand. Die bereits zur Tradition gewordenen zwei Preisschafskopfturniere pro Jahr, das Johannisfeuer auf dem Sportgelände, die fünftägige Eintracht-Kerwa , Halloween-Party, Fasching, Disko-, Kegel- oder Bowling-Abend unterstreichen die zahlreichen Angebote für jung und alt. Darüber hinaus beteiligt sich der FC Eintracht auch intensiv am Geschehen in Bayreuth. Zehn Helfer beim Maisel´s FunRun und 78 Teilnehmer beim Umzug zur Eröffnung des Volksfestes konnten sich durchaus sehen lassen.

Abschließend galt der Dank des 1.Vorsitzenden allen Getreuen , die zu dem guten Vereinsergebnis im Jahre 2009 beigetragen haben. Wir brauchen auch in Zukunft jede helfende Hand, um das Vereinsschiff auf Kurs zu halten!

Hotel & Restaurant Poseidon in Bayreuth
Mittagstisch ab 4,50 €



Metallbau Gubitz, Jörg Gubitz Metallbaumeister und Schweißfachmann, Streit 10, 95490 Mistelgau, 015152548040, metallbau.gubitz@mail.de

Mario Schwarzer, Bayreuth, mario.schwarzer@sportbody24.de

fan-server.de, J.Lothes  -  Ziegelhütte 3, 91257 Pegnitz/Bronn

Zugriffe Insgesamt:

ausführliche Statistik
Zugriffe Heute:
WEBCounter by GOWEB
Zugriffe Gestern:
WEBCounter by GOWEB
Copyright © 2007 - 2015 FC Eintracht Bayreuth e. V. Alle Rechte vorbehalten.Folge der Eintracht auf facebook